mission E Logo
mission E Klimagerechtes Verhalten in der Landesverwaltung

„Eine tolle, interaktive Veranstaltung“ – Impressionen vom Netzwerktreffen der „mission E“ am 23. Mai in Düsseldorf

Das Kampagnenteam der „mission E“ bei NRW.Energy4Climate hatte alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter in den Behörden des Landes NRW zum 2. Netzwerktreffen eingeladen. Rund 50 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren folgten der Einladung und trafen sich am 23. Mai im „Schlösschen“ der Bezirksregierung Düsseldorf. Das Ziel der Veranstaltung war es, sich über die bisherigen Erfahrungen bei der Nutzersensibilisierung vor Ort auszutauschen, voneinander zu lernen und die Vernetzung zu stärken. 

Im Slider oben sehen Sie einige Impressionen des Fotografen Björn Hickmann, der das Netzwerktreffen begleitet hat. Rocco Rossinelli moderierte den kurzweiligen Nachmittag, Robert Götze vom Ministerium für Finanzen war begeistert: „Eine tolle, interaktive Veranstaltung“.

Impulsvortrag, Netzwerk-Bingo, World Café und Update

Zunächst sah die Agenda einen einführenden Impulsvortrag zum Stand des Vorhabens „Klimaneutrale Landesverwaltung“ (KNLV) von Matthias Nerger vor, dem Leiter des Referats 725 im MWIKE. Er unterstrich die Bedeutung der „mission E“ bei den Anstrengungen des Landes, bis 2030 eine bilanziell klimaneutrale Landesverwaltung zu erreichen. Anschließend gab es viel Raum für die Vernetzung und den Austausch. Ein „Netzwerk-Bingo“ unterstützte das Kennenlernen und Netzwerken, denn hier mussten die Teilnehmenden kampagnen- und klimaschutzrelevante Eigenschaften der anderen Gäste entdecken. 

Nach einer kurzen Pause bat Tom Küster die Gäste ins „World Café“: Begleitet von entspannter Kaffeehausmusik, bearbeiteten sie in 4er-Gruppen mit wechselnder Zusammensetzung verschiedene Themen und Aufgaben; dieses Beteiligungsformat und die Ideen der Gäste dienen dazu, die „mission E“ partizipativ weiterzuentwickeln und künftig in optimierter Form umzusetzen – damit die Sensibilisierung der 170.000 Beschäftigten des Landes für das klimagerechte Verhalten noch besser gelingt.

Zum Abschluss gab Judith Geusen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Update zu den Arbeiten des Kampagnenteams, die aktuell im Hintergrund laufen. Zu diesen Aktivitäten zählen zum Beispiel die Auswertung der jüngst abgeschlossenen Online-Umfrage zum Energieverhalten der Beschäftigten, die Entwicklung eines Evaluationskonzeptes zur Ermittlung der Einspareffekte der „mission E“ und das Vorbereiten des neuen Kampagnenthemas „Mobilität“, welches das Team ab Sommer ebenfalls abdecken wird – neben den bisherigen Themenbereichen „Strom“ und „Wärme“.